Dr. Andreas Klimmeck               

Warum ist eine Maria wie sie ist.                                      



Aktuelles


Aufklärung 278b 129a

Meldung 21.05.2016 20.45 Uhr:

Danke an Herrn Eric Urban und seine Leutinnen und Leute für die Unterstützung der Ermittlung der terroristischen Zelle in Eisenberg und für Unterstützung der Aufklärung  der Nuklearwaffe in der Region Eisenberg.

Das deutsche Bundeskriminalamt wird 20! (in Worten: Zwanzig!) Ermittler in Eisenberg einsickern lassen, um die Ermittlungen i.B.a. den § 129a dStGB fortzuführen.

Die Ermittlungen betreffen ausschließlich den § 129a dStGB, ich betone auschließlich den § 129a dStGB.

I.B.a. die Einsatzvarianten des "Umgangs" mit der Nuklearwaffe habe ich Folgendes empfohlen: ""Hände weg" von der Nuklearwaffe."

Danke an die Ex - Soldaten der NVA für die zusätzliche Sicherung. Ich weiß, dass Ihr in einigen Momenten voll da wart.

Ich freue mich, dass wir in den 80ern in einem Heißen statt Kalten Krieg nicht aufeinander losgegangen sind.

Krieg ist immer Schwachsinn. Aber Deutsche kämpfen gegen Deutsche noch dazu auf deutschen Boden in einem konventionellen Krieg, wie in den 80ern möglich, ist an exponiertem Schwachsinn nur noch steigerungsfähig, in dem Deutsche Nuklearwaffen gegen die eigene Bevölkerung, wie zur Zeit möglich, zünden oder dazu beitragen.

Vielleicht können maßgeblich einige aufgrund Ihrer Kompetenz der von mir bereits mehrfach beschriebenen Österreicher dazu beitragen, dass die Situation entschärft wird, damit nicht Art. 115a GG im deutschen Bundestag thematisiert werden muß.

An die Ex - Soldaten der NVA richte ich folgende Worte: "Sobald ich in der Öffentlichkeit stehe, werde ich dieser den Mist, den ich und meine Reserveoffizier  - Kameraden im Zuge der Vereinigung der zwei deutschen Staaten im Hinblick auf das Behandeln der NVA - Soldaten und den Umgang mit den NVA - Soldaten zugelassen haben, verdeutlichen und mich auch für eine angemessene finanzielle Entschädigung einsetzen. Darauf habt Ihr mein Wort als Reserveoffizier der Bundeswehr.

Bei meinen ehemaligen Vorgesetzten und Kameraden gelte ich als kompetent und als der mit der größten Klappe, aber da habe ich im Zuge des § 12 SG versagt, weil ich den Mund hielt."


Folgende operative Planung:


Eingetroffen in Wien am 18.05.2016 u.a. zu weiteren Gesprächen zur Klärung meiner Vermögenslage, denn ich muss Rechnungen bezahlen, die ich nicht mehr allzu lange aufschieben kann und auch nicht mehr aufschieben will. Am 19.05.2016 fand zwischen 12.00 Uhr und 13.00 Uhr wie geplant eine Hauptverhandlung in dem Strafverfahren mit dem Aktenzeichen 15 U 22/16h - 1 am Bezirksgericht Innere Stadt Wien, Gerichtsabteilung 14 Frau Mag. Sabina Obergmeiner - Isbetcherian (Richterin), Saal 119, 1. OG, Marxergasse 1a, 1030 Wien statt.

Redakteure von der Kronen - Zeitung und vom Kurier waren nicht anwesend.

Der Redakteur der Osterländischer Volkszeitung, Herr Jens Rosenkranz, wurde am 06.05.2016 über diesen Termin von mir in Kenntnis gesetzt.


Willkommen auf meiner Webseite!



Hier finden Sie allgemeine Informationen.


Über mich enthält Angaben in Bezug auf meine Person und wird erweitert mit Herzensangelegenheit und mit meinem Lebenslauf. Mit Dokumente wird dies ergänzt.

Mein Ziel mit der Veröffentlichung meines Buches "Warum ist eine Maria wie sie ist." erfahren Sie ebenfalls.

Ich werde die Texterstellung für das Buch zügig vorantreiben und Sie kontinuierlich über den Sachstand informieren.

Es sind Textauszüge erstellt, welche sich seit dem 29.10.2015 unter der Bezeichnung "Stürmerische Zwölf" und seit dem 29.05.2016 auch unter " Anekdoten" als Vorabdrucke auf der Webseite befinden, damit Sie sich vor der Veröffentlichung des Buches einen Eindruck verschaffen können.

Bitte hinterlassen Sie einen Eintrag im Gästebuch, ich freue mich über jeden Kommentar.

Sie können mich unter meiner Telefonnummer: +43-676-6621877 und unter meiner E-Mail Adresse: andreas.klimmeck@t-online.de erreichen.

Für das Schmöckern in Textauszüge und in "Stürmerische Zwölf" sowie in " Anekdoten" wünsche ich Ihnen viel Spaß auf meiner Webseite.


Das ursprüngliche Ziel von mir war es, meine Webseite als Marketing-Instrument über die Darstellung von Textauszügen in der Vorbereitung auf die Veröffentlichung meines Buches "Warum ist eine Maria wie sie ist." zu nutzen. Dies gilt in Erweiterung mit "Stürmerische Zwölf" und mit "Anekdoten" auch weiterhin.


Mittlerweile ist es so, dass mehrere europäische und osteuropäische Regierungen in Anlehnung an meine verdeckte militärische Ausbildung der Bundeswehr in Bezug auf die Aufklärung von Nuklearwaffen-Potenzialen und -Systemen, die sich unter der Kontrolle einer global vernetzten und agierenden terroristischen Vereinigung befinden, um meine Unterstützung gebeten haben, die ich über die österreichische Regierung zugesagt habe. Ich nutze meine Webseite mit "Aufklärung 278b 129a" (im österreichischen und deutschen Strafrecht beziehen sich die §§ 278b und 129a jeweils auf terroristische Vereinigungen) in offener und damit öffentlicher Weise zur Weitergabe von Informationen, wobei es sich um eine neue offene Form als Beitrag zu einer multidirektionalen Kommunikation zwischen national und international tätiger Ermittlungs-, Sicherheits- und nachrichtendienstlicher Behörden handelt.

Ich bin deutscher Staatsbürger, lebe aber in Österreich, so dass es der österreichischen Regierung zur Sicherheit der österreichischen Bevölkerung und zur Sicherung des österreichischen Staatsgebietes belassen sein muss, jegliche Entscheidung treffen zu können, wann an wen Informationen von mir weitergegeben werden.


Oberstleutnant der Reserve der Bundeswehr

Dr. Andreas Klimmeck



Statistiken zu dieser Webseite sehen Sie bitte ein unter http://www.drandreasklimmeck.at/stats/



Impressum


Oberstleutnant der Reserve der Bundeswehr

Dr. Andreas Klimmeck, Schriftsteller

Wien, Österreich


Die Angabe einer Adresse wird erfolgen.

In einem zurzeit erforderlichen Fall wenden Sie sich bitte an die für meinen Personenschutz verantwortlichen österreichischen Polizeibehörden.


0676-6621877 oder +43-676-6621877

andreas.klimmeck@t-online.de

http://www.drandreasklimmeck.at

UID ATU69882969