Dr. Andreas Klimmeck               

Warum ist eine Maria wie sie ist.                                      


Andrea Nahles


Andrea Nahles, designierte Staatssekretärin des künftigen Bundesministeriums zur Abwendung des VerteidigungsfallesAndrea Nahles

22.06.2020 18.16 Uhr: Andrea Nahles ist die designierte Staatssekretärin des künftigen Bundesministeriums zur Abwendung des Verteidigungsfalles.

Andrea Nahles, geb. 20.06.1970 in Mendig

Abteilungen Justiz, Internationale Terrorprävention, Nationale Terrorprävention und -bekämpfung

27.05.2020 13.40 Uhr: Andrea Nahles wird Staatssekretärin im Bundesministerium zur Vermeidung des Verteidigungsfalles oder sinngemäßer Bezeichnung.

Andrea NahlesAndrea Nahles Vorgesehen für die stellvertretende leitende Position der Bundesbehörde Bundesaufklärungs- und Ermittlungskommandao (BAEKdr)

20.05.2020: Vorgesehen für die stellvertretende Position der Bundesbehörde Bundesaufklärungs- und Ermittlungskommmando (BAEKdr)

Die stellvertretende Position für diese Behörde wird voraussichtlich Frau Andrea Nahles übernehmen.

Frau Nahles übernimmt den politischen Bereich der Behörde und führt diese organisatorisch. Ihr sind die zurzeit avisierten vier Abteilungsleiter direkt unterstellt. Frau Nahles begleitet das Presse- und Informationswesen.

Die Inanspruchnahme von Frau Nahles, die zurzeit als Präsidentin einer deutschen Behörde fest vorgesehen ist, mutet da für eine stellvertretende Position als nicht besonders professionelles, nicht abgestimmtes Verhalten an. Mag schon sein, aber ich werde mich in den nächsten Jahren ganz anderen Problemen stellen müssen, als solchen Verhaltensstimulationen wie hier den meinen zu begegnen. Das autokratische Verhalten, welches man der Bundeskanzlerin oft nachsagt, ist nämlich gar keines. Sie empfiehlt, über Entscheidungen nachzudenken, diese zu überdenken, ohne dass dabei von der Bundeskanzlerin Druck ausgeübt wird. Sie trägt die Fähigkeit in sich, mit den von Ihr Geführten so umzugehen, dass diese nicht denken oder fühlen, also umgangssprachlich ausgedrückt auch: meinen, eine Entscheidung frei getroffen zu haben, sondern diese Entscheidung ist objektiv betrachtet frei.

Mit Frau Nahles ist so, dass Sie ein staatliches Organ auch in dieser Komplexität und mit der Verantwortung wie diese neue Behörde führen kann: Das hat Sie mehrfach eindrucksvoll bewiesen! Ebenso verfügt Sie über Medienerfahrung zu hauf. Für mich entscheidend aber ist Ihre Kämpfernatur. Frau Nahles gibt nicht auf. Jetzt könnte man Frau Nahles vorwerfen, dass Sie den Partei- und Fraktionsvorsitz einer großen deutschen Partei geräumt hat. Das mag stimmen. Das war aber eine Prioritätsbestimmung und eine Bewertungsantwort von Ihr. Sie will was leisten und wenn Kräfte destruktiv so wirken, dass das Leistungsvermögen nicht zum Tragen kommt, dann stellt sich die Frage nach dem Sinn des Wirkens. Eine Frau wie Frau Nahles mit hohem idealistischem Anteil im Denken, im Handeln und im Fühlen ist abhängig von Wirkenden, die auch so drauf sind. Ist dies nicht gegeben, also wird der Idealismus untergraben von denen, mit denen man sich umgibt, weil der Idealismus im Laufe diese verlassen hat und / oder Kräfte äußerlicherseits so angreifen, dass Kälte beherrschendes Szenario ist, stellt sich für Idealisten die Frage, auch so zu werden, kalt zu sein oder sich zu bewahren. Aber Frau Nahles ist Frau Nahles, in sich geblieben, und das einzig Riskante für die Effizienz der Führungsspitze dieser neuen Behörde sehe ich in dem "Ein Herz und eine Seele". Mathematisch ausgedrückt Plus mal Plus gleich Plus. Das werden wir zum Schrecken der Oberbedenkenträger ändern. Bei Frau Nahles und mir geht das so: Plus plus Plus gleich zwei Plus.

Die Besoldungsstufe des Dienstpostens ist B10.

Anmerkungen: Um die Behörde direkt kommunikativ führen zu können, werden sich die Büros von mir und von Frau Nahles im Bundeskanzleramt befinden.

Diese Textseite wurde am 26.05.2020 um 18.00 Uhr veröffentlicht.

27.05.2020 12.14 Uhr:

An Frau Andrea Nahles

Sehr geehrte Frau Nahles,

wie in meinem offenen Brief an Sie vom 25.05.2020 angekündigt, lasse ich Ihnen Informationen über diese Site zukommen.

Dazu werde ich die Schriftsätze im Schwerpunkt auf die Zeile mit den Textseiten ab "Bundesbehörde BAEKdr" bis "Martin Seifarth" verlagern, auf der Startseite werden Ad-hoc Meldungen und News unter den Widgets "NEWSTICKER" und "NEWS" abgebildet. Zurzeit sehen Sie dies hierzu bitte auf der Startseite unten ein, bitte scrollen. (06.06.2020: Nun abgebildet auf den Textseiten "NEWSTICKER" und "NEWS".)

Ihr Andreas Klimmeck

26.05.2020 17.00 Uhr:

An Frau Andrea Nahles

Sehr geehrte Frau Nahles,

wie in meinem offenen Brief an Sie vom 25.05.2020 angekündigt, lasse ich Ihnen Informationen über diese Site zukommen.

Bitte stimmen Sie einen persönlichen Gesprächstermin mit der Bundeskanzlerin und Ihnen mit dem Büro der Bundeskanzlerin ab. Frau Beate Baumann möchte bitte den Termin mit wahrnehmen.

In dem Gespräch erbitten Sie bitte von der Bundeskanzlerin eine direkte Kontaktaufnahme zu den vier avisierten Abteilungsleitern. Die Bundeskanzlerin mit Ihrem Büro möchte sich bitte mit den jeweiligen Vorgesetzten der vorgesehenen Abteilungsleiter unserer Behörde in Verbindung setzen und entsprechend abstimmen. Zu den Gesprächsinhalten mit den Abteilungsleitern: Siehe unten.

Sie müssen der  Bundeskanzlerin unsere Position deutlich machen, dass unsere Behörde offen arbeitet!

Hierbei wird es zu Kritik der Bundeskanzlerin kommen.

Sollte dies nicht unsere Position sein, möchte ich Sie bitten, solange darüber nachzudenken, bis es unsere Position ist.

Wir geben der Terroristischen Vereinigung (TV) als Holding mutmaßlich global operierend, taktisch und strategisch ausgerichtet, über Netzwerkstrukturen hierarchisch im Systemverbund organisierte terroristische Vereinigung keine Möglichkeit des verdeckten Handelns, in dem wir verdeckt bleiben =>Deshalb auch die Offenheit auf der Startseite dieser Site mit den inhaltlich benachbarten Textseiten, so auch diese. Das geht so weit, dass wir Verhaftungen namentlich der Presse mitteilen. 

Zur Erläuterung: Zu der Offenheit gehört auch die namentliche Veröffentlichung des Personals. Ausgenommen hiervon sind die Personenschützer der Abteilung Personenschutz.

Zur Divergenz: Erfolg des Kommandos mit Beiträgen zur Vermeidung des Verteidigungsfalles <=> Staatskrise:

Bis zu unserer Vereidigung müssten Sie bei der Bundeskanzlerin ausloten, wo die Grenzen unseres Handelns liegen:

Wo stehen die Kontrastentschärfungen zur Vermeidung des Verteidigungsfalles gemäß Artikel 115a Grundgesetz und den damit in Verbindung stehenden Erfolg unserer Behörde und der Induzierung einer Staatskrise? 

Wird der Erfolg unserer Behörde von dem Auslösen einer Staatskrise durch unser Handeln begleitet, handelt es sich um einen Pyrrhus-Erfolg, den wir nicht wollen sollten. Wir brauchen Benchmarks mit klaren Vorgaben der Bundesregierung durch die Bundeskanzlerin mit den Antworten auf die Frage:

Wie weit darf die Priorisierung der Vermeidung gehen?

Was lässt die Gesetzeslage neben den politischen Ansprüchen zu?

Dazu bemerke ich: Ich plane eine substanzlose Verhaftung.

Zitat einer handschriftliche Aufzeichnung von mir vom 24.11.2019 um 12.22 Uhr: "Eine substanzlose Verhaftung ist die Verhaftung, bei welcher der Paragraph der StGBs bezeichnet wird, zu welchen Straftaten (mutmaßlich) begangen wurden (Es gilt die Unschuldsvermutung). Eine ausführende Darstellung der Inhalte zu den Verletzungen der Paragraphen erfolgt nicht!" 

Es befindet sich bereits von mir eingeleitet in der juristischen Prüfung, ob es zum Schutz von Staat und Bevölkerung unter Berücksichtigung von eingeleiteten Staatsschutzverfahren gegen natürliche Personen innerhalb der europäischen Staatengemeinschaft möglich ist, unter Beachtung der §§ 278b öStGB und 129a dStGB oder vergleichbarer Paragraphen bei anderen europäischen Staaten, so zu verhaften und inhaftiert zu belassen, bis die Entscheidung durch den Haftrichter erfolgt. Ich nenne das eine substanzlose Verhaftung. In dem Haftbefehl wird nur von einer terroristischen Aktivität, gegebenenfalls mit näheren Details eingegangen unter Bezug auf die §§ 278b, 129a oder vergleichbarer Paragraphen in anderen Staaten Europas.

Es ist anzunehmen, dass der Haftrichter die Angeschuldigten enthaftet, da die substanzlose Verhaftung keinen Anlass zur weiteren Inhaftierung bietet, es sei denn, die Angeschuldigten äußern sich positiv zu terroristischen Aktivitäten in Bezug auf Ihre Person. Ein Eingestehen der terroristischen Aktivität zieht den Beschuldigten auf die demokratisch-rechtsstaatliche Seite weg von dem terroristisch motivierten Handeln der Terroristischen Vereinigung (TV). Der dann zu erfolgende Personenschutz muss garantiert und sicher sein.

Eine konzertierte Verhaftung im Zeittakt wird der Terroristischen Vereinigung (TV) ein klares Signal bieten.

Diese substanzlose Verhaftung betrifft die zeitgleichen Verhaftungen mutmaßlicher Mitglieder der Terroristischen Vereinigung (TV) mit dem ehemaligen Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland Herrn Joachim Gauck, mutmaßlich 0,1er, mit dem Präsidenten des deutschen Bundesnachrichtendienstes Herrn Dr. Bruno Kahl, mutmaßlich 0,1er, mit dem Leitenden Polizeidirektor der Landespolizeiinspektion Gera Herrn Andre Röder, mutmaßlich 0,1er und mit einen der Abteilungsleiter der Staatsanwaltschaft Gera Herrn Wolfhard Hegenbarth, mutmaßlich VGK. Bei diesem Vorgang geht es nicht nur darum, was die justiziable Situation mitmacht, sondern auch darum, was die Bundesregierung mit der Bundeskanzlerin mitträgt!

DAS MUSS JURISTISCH UND POLITISCH VORAB GEKLÄRT WERDEN!

Vorab heißt: Auch dies vor unserer Vereidigung.


Holger MünchHolger Münch

Zu Herrn Holger Münch: Siehe "Holger Münch"

Bezüglich meiner Anfragen beim deutschen Bundeskriminalamt lasse ich nun folgend alles über Sie laufen.


Was geschah mit diesem Mann nach dem 08.10.2018?Was geschah mit diesem Mann nach dem 08.10.2018?

Ich müsste von Herrn Präsident Münch wissen, was mit dem Mann - auf dem neben stehenden Photo abgebildet - nach dem 08.10.2018 geschehen ist. Ich erhalte bei nun seit geraumer Zeit mehrfach beantragt keine Informationen zu dem Herrn weder offen noch codiert.

Ich schätze den Mann sehr und kenne Ihn auch persönlich. 

Weiteres zu Herrn Münch folgt.



Symbolbild Steffen FliegerSymbolbild Steffen Flieger

Zu Herrn Steffen Flieger: Siehe "Steffen Flieger"








René LeitgenRené Leitgen

Zu Herrn René Leitgen: Siehe "René Leitgen"









Dr. Alexander ReichenbachDr. Alexander Reichenbach

Zu Herrn Dr. Alexander Reichenbach: Siehe "Dr. Alexander Reichenbach"

25.05.2020 17.38 Uhr:

An Frau Andrea Nahles

Sehr geehrte Frau Nahles,

Andrea NahlesAndrea Nahles

wie ich bereits erfahren habe, sind Sie über die Tätigkeit informiert worden. Ebenfalls habe ich die Information, dass Sie zu der Übernahme dieser Aufgabe positiv stehen.

Darüber freue ich mich sehr!

Da ich die Aufgabe noch nicht formal übernehmen kann, weil ich zunächst in Großbritannien und Irland zu tun habe und wir die Ergebnisse der "Tour GB und IE" auch für unsere Behörde benötigen, schlage ich einen Kontakt über diese Site One Way zu Ihnen vor. Ihre Positionen werden mir codiert über das deutsche Bundeskanzleramt hier in Österreich mitgeteilt.

Gegebenfalls muss ich noch in das Separatistengebiet / Ukraine! Das werden aber wenn, dann nur 14 Tage sein.

Dazu mehr demnächst deutlicher.

Ich werde am 26.05.2020 hier auf der Startseite inhaltlich konkreter zu der aktuellen Situation der sich im Aufbau befindenden Bundesbehörde BAEKdr und dabei werde ich Sie bitten, sich mit den von mir gewünschten Abteilungsleitern zunächst in loser Verbindung zu setzen, um zunächst administrative Inhalte zu erörtern.
Das ist ein unüblicher Weg, aber der ist erforderlich, weil ich noch für die Auslandstätigkeit gebunden bin, die ich in der Funktion als Staatsminister unmöglich wahrnehmen kann.

Die vier Abteilungsleiter sollen nicht sofort aus Ihren Positionen herausgelöst werden. Wir werden das wohl verzahnen. Das heißt, die vier müssten zwei Jobs gleichzeitig machen für eine Zeit X. Dafür muss ein Zeitplan her, über den Sie sich aber erst dann konkret Gedanken machen können, wenn Sie ausreichend Informationen haben. Diese lasse ich Ihnen zukommen.

Über diese Site und offen!

Ich möchte Sie bitten, mit der Bundeskanzlerin zu besprechen, dass Sie und ich Büros im Bundeskanzleramt erhalten! Nur eine Kleinigkeit, meint man und sicherlich nicht eines der ersten Dinge, die man angehen sollte, zumal das abgehoben klingt und der Öffentlichkeit eine Richtung der Überheblichkeit unsererseits beschließt, aber wir brauchen die Nähe zur Kanzlerin!

=>Diesbezüglich verweise ich auf meinen heutigen Einträge auf der Textseite "SARS-CoV-2" bei "25.05.2020 14.04 Uhr" sowie auf der Textseite "Drohung Atombombenexplosion" mit den aktualisierten Beiträgen zu "22.05.2020: Aufklärung terroristischer Kontrolle von Nuklearwaffen-Potenzialen und -Systemen in Großbritannien und Irland".

Wir müssen (!) mit unserer Behörde vermeiden, dass der deutsche Bundestag und im Nachgang der deutsche Bundesrat bei Zustimmung unseres Bundespräsidenten in den Handlungszwang gerät, den Verteidigungsfall gemäß Artikel 115a GG feststellen zu müssen. Das Instrument hierfür ist unsere Behörde. Unsere Behörde wird eine Art Puffer bilden zwischen dem Verteidigungsfall mit allen Folgeerscheinungen, Einschränkungen und Begrenzungen nicht nur für den deutschen Staatsapparat mit seinen Behörden und dem deutschen Volk und der fortgesetzten Möglichkeiten einer zivilen Lösung - sehen Sie hierzu bitte auch den Eintrag auf der Textseite "Gästebucheinträge 2" für den "
08.09.2018 17:32:17" ein, vorab hier mit dem Zitat: "Für ein erfolgreiches ziviles Handeln mit einer zivilen Lösung brauchen wir das BAEKdr mit dem Ziel zur Vermeidung der Feststellung des Artikels 115a GG einhergehend mit der Vermeidung der militärischen Lösung."

Unsere Behörde wird in der Lage sein, die zivile Lösung zu schützen und der deutschen Regierung Handlungsoptionen anbieten, ziviles Handeln zu erhalten, ohne dass das militärische Mittel Verteidigungsfall in den Anspruch kommt.

"Der Krieg ist die Fortsetzung der Politik" mit anderen Mitteln gilt nicht für uns, denn wir stehen zwischen Zivilpolitik und Kriegspolitik!

Unsere Behörde wird einem drohenden Krieg mit der Feststellung des Verteidigungsfalles die klare Kante zeigen mit der Wahrnehmung friedlicher demokratisch - rechtsstaatlicher Mittel gegen die terroristisch motivierten Aktivitäten einer mutmaßlich terroristisch international offensichtlich auch außerhalb Europas agierenden Holding, die auch unser Land bedroht und attackiert, siehe die beiden angegebenen Textseiten dieser Site.

Sobald ich zum Staatsminister ernannt worden bin, deaktiviere ich diese Site und unsere Behörden-Site geht online.

Nochmals möchte ich deutlich machen, dass ich sehr erfreut darüber bin, dass Sie bereit sind, sich dieser verantwortungsvollen Aufgabe zu stellen!

Ich melde mich.

Ihr Andreas Klimmeck


E-Mail
Karte
Infos
LinkedIn