Dr. Andreas Klimmeck               

Warum ist eine Maria wie sie ist.                                      


Bundesminister für Inneres der Republik Österreich Herr Karl Nehammer, MSc


Eine Veröffentlichung des Textes erfolgt noch heute, dem 26.02.2020, vor 18.00 Uhr!"


26.02.2020 17.54 Uhr:

An die Leserinnen und Leser dieser Site,

an mich wurden Hinweise herangetragen, dass ich den Text nicht veröffentlichen möchte. Ich werde mich daran halten, werde aber demnächst erneut anfragen.

Bis dahin bitte ich Sie, sich zu gedulden.

Ihr Andreas Klimmeck


Meldung 27.02.19.21 Uhr

GEPLANTER UND SICH IN DER VORBEREITUNG BEFINDENDER TERRORANSCHLAG GEGEN DIE EUROPÄISCHE GROßSTADT WIEN

In dem der Bundesminister des Inneren der Republik Österreich Herr Karl Nehammer, MSc über die Medien erklärt: "Das Vertrauen der Bevölkerung in das Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung muss zurückgewonnen werden!" und gleichzeitig die Rehabilitierung von Teilen von Beamten und von Mitarbeitern des BVT proklamiert, stellt sich der Minister ungewollt an deren Seite, Erläuterung siehe unten.

Ich bin der Auffassung:

"Das können auch Terroristen sein! Vielleicht nur einige, vielleicht auch alle! Eine verstandesintelligente juristische Feststellung von unschuldig sein heißt nicht auch automatisch echte Unschuld und damit Rehabilitierung. Die stellen sich grinsend hin und haben vielleicht dennoch terroristisch motiviert gegen den Rechtsstaat und gegen das Volk gehandelt und lachen sich eins ins Fäustchen über die Ohnmacht des Rechtsstaats Ihnen beizukommen!

Mit Terroristen wird nicht verhandelt und denen wird auch nicht entgegengekommen!"

Beurteilung: Das was Herr Nehammer tat, war ein Entgegenkommen, es sei denn: Siehe unten nach 'ANDERERSEITS'!  


Jeder österreichische Verfassungsschützer kennt meine Site.

Jeder von denen ahnt zumindest, dass der österreichische Verfassungsschutz vollständig an der dunklen Angel hängen könnte: Es wird das getan, was die subversiven Deutschen wollen!

Natürlich ist es so: DEUTSCHLAND MUSS DAS PROBLEM IN DEN GRIFF BEKOMMEN!

Nicht nur der Einfluss, die bestimmende 'Dunkle Wand' bestehend aus subversiv gegen den Staat und gegen dessen Bevölkerung gerichtete Nachrichtendienstler muss aufhören zu existieren.

Kolportiert aber Österreich, durch begleitende Publikationen von Herrn Bundesminister Nehammer initiiert, dieses Bemühen - und zurzeit ist es nicht mehr von deutscher Seite, weil es nicht mehr sein kann, weil ausreichende Ressourcen zur Bekämpfung und zur Prävention noch nicht zur Verfügung stehen - mit Diskreditierungen von österreichischen Staatsanwaltschaften, von exekutivem Handeln veranlasst auf österreichischer Bundesebene - Durchsuchungsbeschluss und Durchsuchungen des Bundesamtes für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung mit Folgen der Einvernahme -, obwohl dies mehr als ein sinnvoller Warnschuss gegen terroristische Aktivitäten von österreichischen Beamten und österreichischen Mitarbeitern des BVT war, deren Aufgabe es ist, Terrorismus zu bekämpfen und zu präventieren als statt dessen Terrorismus mindestens zu produzieren und diesen mindestens beizuhelfen.

Über die Medien ließ der Bundesminister deutlich machen, dass die beschriebenen Beamten und Mitarbeiter des BVT rehabilitiert wurden, da auf verstandesintelligenter Ebene den Herrschaften nichts nachgewiesen werden konnte, also müssen diese ja verstandesintelligent unschuldig, nicht involviert sein in terroristisches Machwerk?

Verstandesintelligent juristisch unschuldig sein heißt nicht kanalisierte Unschuld!

Heißt: Die können sehr wohl im Zuge terroristischer Aktivitäten gehandelt haben, man konnte denen nur nichts verstandesintelligent beweisen!!!

Wie denn auch auf verstandesintelligenter Ebene, es ist doch deren Job zu lügen, zu konstruieren, zu täuschen, zu vertuschen, zu verharmlosen, zu verlächerlichen auch für sich selber und das hat ja auch diesmal prima geklappt. Der Minister macht brav und artig mit und lässt dieses auch noch über die Medien veröffentlichen. Die lachen sich einen, ist es doch jetzt so bei der vollständigen Rehabilitierung, dass diese weitere Vorhaben terroristischer Art von denen zu decken unterstützt.

Der Minister möchte doch mal diese Mitarbeiter nach dem Zusammenhang zum geplanten und zum vorbereiteten Terroranschlag in Wien durch ehemalige Gefangene und deren sozialer Peripherie der Justizanstalt Wien-Josefstadt und der Finanzierung durch das wienerische Rotlichtmilieu fragen. Die werden Ihm nichts sagen, denn sonst sind die in der Metapher geschrieben im Straßengraben. Dann sind die tot! Auch wenn einige von denen gerne auspacken würden.

ANDERERSEITS, hätte Herr Bundesminister Nehammer die verstandesintelligente Unschuld der Herrschaften über die Medien lanciert nicht veröffentlicht, hätte niemand mitbekommen, mit welchen Geschick Herr Nehammer die Herrschaften an den öffentlichen Pranger gestellt hat, sollten diese doch schuldig im Sinne des § 278b öStGB sein. nur zurzeit ist dies verstandesintelligent noch nicht beweisbar. Dieser Gedankengang setzt voraus, dass bei Herrn Nehammer der Verdacht besteht, dass da mindestens einige schuldig sind und Herr Nehammer deshalb den unbedingten Willen bei Annahme der Schuld nach den gesetzlichen Kriterien hat, dazu beizutragen, dass diese Terroristen - und genau das sind die, auch als Beamte oder Mitarbeiter von Ministerien und Behörden - verhaftet und im Zuge von zugelassenen Hauptverhandlungen durch die Strafgerichte in der Folge bei Feststellung der Schuld verurteilt werden.

Sollte dieser Gedankengang bei Herrn Nehammer das auslösende Moment gewesen sein so zu handeln wie er gehandelt hat, dann halte ich das für klug.

Die militärische Vergangenheit von Herrn Bundesminister Nehammer ist mir bekannt.

Unter der Berücksichtigung, dass die Terroristische Vereinigung eine Holding ist und mindestens europaweit operiert und (!) dass diese über die Kontrolle von Nuklearwaffen verfügt und bereit ist, diese gegen Teile der europäischen Bevölkerung bei Nichterfüllung von verdeckt beziehungsweise verklausuliert an die europäischen Regierungen herangetragenen Forderungen einzusetzen, weiß Herr Bundesminister Nehammer, dass Artikel 9a des österreichischen Bundes-Verfassungsgesetzes und der Bündnisfall der NATO droht! Auch wenn die Republik Österreich sich nicht als Mitglied der NATO etabliert hat, so wird es in Ernstfall doch in Beteiligung stehen.

Sehr geehrter Herr Minister Nehammer,

bitte sprechen Sie den oben beschriebenen Vorgang mit Ministerin Tanner ab. Ebenso bitte ich um Kontaktaufnahme von Frau Ministerin Tanner zu Frau Ministerin Kramp-Karrenbauer.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Klimmeck

Zu den Details des geplanten und sich in der Vorbereitung befindenden Terroranschlages, der voraussichtlich mit dem Einsatz von konventionellem Sprengstoffen geführt werden wird, habe ich mich bereits vergangenheitlich schriftlich geäußert. Ich werde dies demnächst aktualisieren, sobald feststeht, wie die Finanzierung mit den Kapitalflüssen verläuft.

Eins ist schon jetzt klar: Wie auch anderenorts hassen die Huren die Gängelung durch die subversiv tätigen Nachrichtendienstler insbesondere mit der Einschränkung Ihrer Grund- und Menschenrechte. Sollten auch hier in Wien wie bereits aufgeklärt und ermittelt in einer anderen europäischen Großstadt von dem Umsatz der Huren Terroraktivitäten gesteuert über subversiv aktive Nachrichtendienstler unter Kontrolle subversiv tätiger deutscher Verfassungsschützer verdeckt finanziert werden, so teile ich hier mit, dass ich bis jetzt keine Hure kennengelernt habe, die Derartiges unterstützen würde, auch nicht in Wien. Denen wird das natürlich auch nicht gesagt. Die haben zu ficken und das Geld abzuliefern! Auch den Kunden wird das wohl kaum gefallen, für was Sie da ihr Geld geben! Und den Betreibern der Bordelle und Puffs: Die gehen senkrecht durch die Decke bei so einem Scheiß! Aber auch die werden natürlich nicht in Kenntnis gesetzt. Statt dessen gibt es mal wieder ein paar neue Verordnungen, da sind die so mit beschäftigt, dass Sie auf anderes gar nicht kommen, weil die Zeit fehlt!

KOMPLEMENTÄROBSERVATION DURCH DAS BVT WÄHREND DER VERANSTALTUNG DER DAÖ AM 26.02.2020 IN DER WIENER PRATERALM

Herr Nehammer ist ein IBIZA Opfer!

Zur Klarstellung: Für IBIZA steht ein perfekt geplanter, vorbereiteter und zielerfüllter Vorgang, der aussschließlich verstandesintelligent von Mitgliedern einer international mutmaßlich als Holding agierenden terroristischen Organisation aufgebaut wurde. Sich verstandesintelligent zu verteidigen klappt nicht, das geht nur emotional intelligent.

Sehr geehrter Herr Nehammer,

die haben Sie an Ihren wunden Punkt gepackt!

Sie sind fortwährend überzeugter ehemaliger Soldat und Treue und Kameradschaft zählt für Sie. Dazu gehört auch, das man zu seinen Untergebenen, hier Mitarbeiter steht. So denn auch Ihr öffentliches Vertrauensbekenntnis zu einem Personenkreis, der verstandesintelligent juristisch für unschuldig befunden wurde. Aber Sie müssen davon ausgehen, dass mindestens einige dieses Personenkreises, den sie Absolution erteilt haben, terroristisch motiviert handelt.

ES IST NOCH NICHT ZU SPÄT, DIESEN VON MIR ANGESCHULDIGTEN TEIL DIESES VON IHNEN PROTEKTIONIERTEN PERSONENKREISES DRANZUKRIEGEN!

Dafür gebe ich Ihnen unterstützende Informationen in fragender Form:

Wussten Sie, dass Herr Strache am 26.02.2020 unter der Observation des BVT stehend war?

Wussten Sie zum 26.02.2020, dass personelle Teile dieser Observationskräfte eine Komplementärobservation bildeten?

Wussten sie, dass die Observation gegen den früheren Vizekanzler der Republik Österreich Herrn Heinz-Christian Strache als Personenschutzmaßnahme getarnt wurde?

Kennen Sie die Einsatzstärke im Zuge einer differenzierten Stärkemeldung zum 26.02.2020 auf dem Gelände der Wiener Prateralm ab dem Eintreffen Herrn Straches bis zu seinem Verlassen hinsichtlich der Quälität und vor allem der Quantität bezüglich der Beamten, der Mitarbeiter und vor allem der Helfershelfer auch derer, die nicht offiziell und (!) nicht inoffiziell im BVT geführt werden?

Haben sie sich die VARIIERENDE Einsatzstärke während dieser Zeit mit den Klarnamen vorlegen lassen?

Wurde Ihnen überhaupt mitgeteilt, dass die Einsatzstärke varriiert?

Wussten Sie, dass insbesondere die Daten um die Rede von Herrn Strache herum in Echtzeit auf einem Server in Deutschland landeten?

Ist Ihnen für diesen Wahn der Datenermittlung bekannt, dass eine Datenermittlung sich auf die Anzahl des Hebens des Bierglases von Herrn Strache bezieht. (An die Leserinnen und Leser: Warum diese Lächerlichkeit von Bedeutung ist siehe unten!)

Ist Ihnen bekannt, dass die Datenermittlung so weit ging, dass eruiert wurde, wie Herr Strache den Bereich des Abhebens mit dem Bereich des Absetzens des Bierglases trifft?

Geht die Datenerhebung so weit, dass dies in der Maßeinheit Millimeter festgestellt wurde?

Wie beziffern sich dabei die veränderten Winkel des Henkels des Bierglases in Zehntelgradmessung des Absetzens zum Abheben? Weiß das BVT das? Der deutsche Server weiß das! Und der deutsche Server weiß auch, wie viele Milliliter Herr Strache gesoffen hat! 

Ergänzung zum Kontext Strache:

Hat das BVT Ihnen mitgeteilt, wer der außereuropäische Spitzenpolitiker ist, der den früheren Vizekanzler der Republik Österreich Herrn Heinz-Christian Strache für den Friedensnobelpreis 2020 nominiert hat?

Könnte mit der Nominierung von Herrn Strache durch einen außereuropäischen Spitzenpolitiker vielleicht auch signalisiert werden, dass es sich bei der Terroristischen Vereinigung (TV) um eine global operierende Holding handeln könnte?

Ist der außereuropäische Spitzenpolitiker der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika Herr Donald Trump, der überparteilich gemeinsam mit europäischen Spitzenpolitikern auf Staats- und Regierungsebene mit deren Vizes sich auf einen Ehemaligen dieser geeinigt hat, weil es eben einen geben muss, der sowas wie IBIZA - was jeden treffen kann, Reinigungskraft wie Spitzenpolitiker - aushalten und beruflich, hier politisch beruflich, überstehen kann, weil dieser die Fähigkeit und den unbedingten, den absoluten Willen dazu hat, weil bei "Einer für alle, alle für einen" für Herrn Strache "alle" nicht nur der Spitzenpoliker, sondern auch die Reinigungskraft aus dem Volk ist, weil IBIZA eben jeden treffen kann und (!) auch der Österreicher und ehemalige Vizekanzler Herr Heinz-Christian Strache von sich überzeugt ist: "Wenn einer das durchhalten und das schaffen kann, dann bin ich das!"?

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Klimmeck

Bemerkungen:

IBIZA kann politisch existenziell vernichtend (Ibiza-Video) wie bei Herrn Heinz-Christian Strache (Nicht berücksichtigt ist hier, dass Vernichtung ein Endziel als Zustand ausspricht: Immer!!! Immer? Bei HC Strache nicht: Der macht weiter, obwohl er politisch existenziell schon vernichtet ist, weil HC Strache eben eine absolute Kampfsau ist und das hat Vernichtung nicht auf dem Sender!!!) oder gefügig machend (BVT-Photos) wie bei Herrn Mag. Karl Nehammer wirken, bei Herrn Nehammer gefügig sein gewollt oder ungewollt, bemerkt oder nicht bemerkt. Das Ergebnis ist das Gleiche!

Zu den oben eingefügten Fragen hinsichtlich des Bierglases: Die Detailversessenheit der Terroristische Vereinigung (TV) bei der Datenerhebung hat seinen Grund: Nur so war eine präzisierte Planung, präzisierte Vorbereitung und präzisierte Zielerfüllung mit der Erstellung des Ibiza-Videos und dessen eingesetzten Folgewirkungen möglich. Jede Eventualität wurde vorausberechnet und dafür braucht man präzisiste Daten!

Was planen die Herrschaften nun gegen Herrn Strache, denn die Datenermittlung gegen Ihn läuft, ob öffentlich verdeckt oder privat verdeckt mit verdeckten Übertragungsqualitäten in dem genutzten Auto, seinem Haus, seinen elektonischen Geräten. 

Weiß das der Minister?

Ich meine nur so, weil das einen Gerichtsbeschluss voraussetzt, wenn das BVT sich erneut an solchen Machenschaften subversiv tätiger deutscher Verfassungsschützer gegen den früheren Vizekanzler der Republik Österreich Herrn Heinz-Christian Strache beteiligt!

"Sehr geehrter Herr Minister, haben die einen Gerichtsbeschluss oder ist das mal wieder subversiv, also auch nicht in Ihren Händen und damit nicht in den Händen eines gewählten Volksvertreters, sondern in den Händen von Terroristen?"

Und (!) ist was in den Bekleidungsgegenständen von dem früheren Vizekanzler der Republik Österrreich an Übertragungsqualitäten verborgen? Was ist eigentlich mit seinem Haarshampoo? Für eine reibungslose Satellitenübertragung sind doch nicht etwa reflektierende vergleichbare Phosphorqualitäten drin? Ach, die Republik Österreich hat gar keine satellitenunterstützende Aufklärung- und Ermittlungshardware geschweige denn die erforderliche Software? Dann ist ja alles Paletti, dann ist der Minister und die juristisch für unschuldig festgestellte Führungsebene des BVT für das fein raus! Und was ist mit den Terroristen? Haben die die Möglichkeiten, solche Übertragungsqualitäten einzusetzen?

Antwort von mir: Ja, die haben die Möglichkeiten genauso wie die über die Kontrolle über Nuklearwaffen verfügen und fähig sind, diese gegen Staaten der europäischen Staatengemeinschaften und gegen deren Bevölkerungen einzusetzen, wenn das nicht so läuft wie die das wollen!



E-Mail
Karte
Infos
LinkedIn