Dr. Andreas Klimmeck               

Warum ist eine Maria wie sie ist.                                      


Demokratische Rechtsstaatlichkeit


Die Macht in einem demokratischen Rechtsstaat liegt bei denen, die die Verfassungsschutzbehörden des Staates kontrollieren.

Wien, 28.03.2017

Gezeichnet Dr. Andreas Klimmeck


Die Mitarbeiter von österreichischen Verfassungsschutzbehörden werden von subversiv tätigen Mitarbeitern der mittleren Ebene deutscher Verfassungsschutzbehörden nicht nur kontolliert, sondern auch gesteuert. Das Masseproblem für Österreich hinsichtlich der Aktivitätensteuerung der Terroristischen Vereinigung (TV) und wie sich dieses darstellt, wurde bereits von mir auf dieser Webseite erläutert.


Durch einen "Selbstreinigungsprozeß" ist hier nichts zu bewirken, denn die Mitglieder der Terroristischen Vereinigung (TV) agieren auf überlegener Verstandesebene.


Deshalb ist dies extern ermittlungsrelevant und damit die Angelegenheit von Staatsanwaltschaften und Kriminalbehörden mindestens in einem österreichischen deutschen Kooperationsverbund, zumal die auf dieser Textseite beschriebenen Terroranschläge auch unter Beteiligung bei Steuerung und Führung von subversiv tätigen Mitarbeitern und diesen zuarbeitenden Personen von österreichischen und deutschen Verfassungsschutzbehörden erfolgen.

Seit ich ab 09.2015 in Österreich lebe, habe ich die Kooperation angeregt und ab Mitte 2016 maßgeblich dazu beigetragen, dass ein Kooperationsverbund österreichischer und deutscher Staatsanwaltschaften mit dem Auflegen entsprechender Staatsschutzverfahren bei dichter Kommunikation mit den jeweiligen Bundeskriminalämtern Österreichs und Deutschlands zum Tragen kommt.


In Deutschland mündet dies nun in dem Aufwachsen einer Bundesbehörde, dem Bundesaufklärungs- und Ermittlungskommando, kurz BAEKdr, da anzunehmen ist, dass es sich bei der Terroristischen Vereinigung (TV) um eine Holding handelt.


Ich mache hier nochmals beispielhaft deutlich:

 

Einigen - und aus meiner Sicht sind es mehr als einige - für den deutschen beziehungsweise für den österreichischen Verfassungsschutz tätigen Polizisten war es wichtiger, mich zu kontrollieren - und dies haben diese mir auch deutlich gemacht - als das Risiko der Detonation einer Nuklearwaffe, wahrscheinlich eine Taktische Nuklearwaffe in Europa, zu minimieren. Sie taten so, als ahnten und wüssten Sie nichts, aber mehr als einige ahnten und wussten es und das ist "mittelbare Beihilfe" für terroristische Planungsprozesse und für terroristische Aktivitäten wie auch das schwächere Mittel Verharmlosung "mittelbare Beihilfe" initiiert.

Gegen dieses Verhalten musste ich mich zur Wehr setzen, einerseits mit Offenheit und  Veröffentlichungen auf meiner Webseite "Dr. Andreas Klimmeck", andererseits mit Beiträgen zum "Durchbringen" einer neuen Bundesbehörde mit internationalem Kooperationsanspruch. Bin ich nun "Mr. Wichtig"? Nein, ich bin einer der intelligentesten Menschen der Erde und deshalb wollen diese "Herrschaften" mich kontrollieren, denn ich bin gefährlich, das stimmt, ich bin sogar extrem gefährlich, aber nur für diese terroristisch motiviert handelnden "Herrschaften" als Mitglieder der Terroristischen Vereinigung (TV), denn ich will den demokratischen Rechtsstaat und kein subversiv das Volk und den Staat dominierendes Terrorregime. Deshalb schreibe ich hier, was wichtig ist:

Die neue Bundesbehoerde BAEKdr und eine neue Abteilung in der Bundesanwaltschaft sind wichtig.

Die Aufgabe, die ich übernommen habe, mache ich nicht zum Spaß oder inszeniere sie als Spiel. Ich mache das, weil ich weiß, dass ich dafür der richtige Mann bin, denn ich wie auch andere haben die entsprechende Ausbildung für diese Aufgabe.

Die Bedrohungslage für Europa - letztendlich global zu betrachten - habe ich erkannt und ich weiss, dass das auch mittlerweile bei "vielen anderen Leuten" so ist.

 

 

Offener Brief vom 09.08.2018 um 21.50 Uhr:

An meine Kameraden in Deutschland, England, Irland, Nordirland, Österreich, Schottland, Tschechien

 

Es gibt ein schwerwiegendes Problem, welches von mir allein physisch nicht gelöst werden kann. Auch bin ich allein nicht in der Lage, die Antwort zu eruieren noch kann ich das Problem allein in eine Lösung integrieren. Für meine mangelhafte Leistung bis jetzt bin ich allein verantwortlich. Ich wälze das nicht auf die Schutzpolizei des Bundeslandes Bremen ab. Die Schutzpolizei wird wie in anderen Bundesländern auch von Verfassungsschutzbehörden dominiert. Die Dominanz erfolgt über die Aktivierung von Steuerungspotenzialen durch subversiv tätige Mitarbeiter der mittleren Ebenen von deutschen Verfassungsschutzbehörden, organisiert und systematisch terroristisch motiviert handelnd für die Ziele der Terroristischen Vereinigung (TV). Die Schutzpolizisten können Ihre Abhängigkeit nicht erkennen, weil die Intelligenzstrukturen der Subversiven außerhalb Ihres Systems liegen. 

Ich bin deshalb wie folgt vorgegangen: Ich habe sämtliche operativen physischen Aktivitäten von mir in Oldenburg gestoppt. Ebenfalls gestoppt habe ich den elektronischen und brieflichen Schriftverkehr mit Ausnahme einer Aktivität im Bereich von "Instandhaltungserfordernissen". Auch gestoppt habe ich die Telekommunikation. Eigentlich sind diese Aktivitäten auch aus persönlichen Gründen erforderlich. Hierzu gehört auch ein angedachtes Telefonat mit einem deutschen Staatsanwalt, bei dem ich auch andere Sachverhalte angesprochen hätte. Ich konzentriere mein Handeln zunächst auf den 11.08.2018. Gemäß § 138 dStGB wäre ich verpflichtet, diesem Staatsanwalt mir bekannte Informationen zu einem zu erwartenden schlimmen Ereignis zu übermitteln, auch wenn ich nur wesentliche Planungselemente in Form des konkreten Wie, nicht aber das konkrete Vorbereitungs- und Durchführungsszenario kenne. Zumindest ist dies zurzeit so. In dem Zusammenhang ist mir also auch nicht das Wann und Wo bekannt. Anmerken möchte ich, dass dieses zu erwartende schlimme Ereignis in eines von zehn differenten in sich geschlossenen Planungsstrukturen eingebettet worden ist, aber nur eine dieser zehn Planungsstrukturen in eines der Vorbereitungsszenarien und in der Folge in das eine Durchführungsszenario übergeht.

Ich bat diesen Staatsanwalt um Unterstützung und hätte dies auch im Telefonat konkretisiert. Im Verlauf zeigte sich mir aber, dass hier eine mir nicht bekannte operational in ganz engen Grenzen agierende Systemstruktur vorliegt, welches ein physisches Vorgehen von mir allein neutralisiert. Den Schwachpunkt habe ich damit bereits formuliert: "ganz enge Grenzen".

Einem Polizisten in Bremen trug ich am 07.08.2018 vor, dass ich eine  bestimmte Sicherungsmaßnahme nicht allein leisten kann.

Es gab schon mal eine Situation, wobei ich nicht mit dem Staatsanwalt sprechen konnte, da ich Ihn auch dabei dann in den Handlungszwang gebracht hätte. Das Gesetz hätte
Ihn zum Handeln gezwungen oder er hätte das Gesetz beugen müssen. Und genau das wollen die Terroristen. Die suchen solange herum, bis Sie auch diesen Staatsanwalt erpressen können.

Der Staatsanwalt hätte eine Handlungsoffensive aufgrund der Gesetzeslage auslösen müssen, wenn ich die Angaben gemacht hätte und dies hätte dann genau das Gegenteil bewirkt, was erreicht werden soll, nämlich präventiv vorgehen zu können oder er hätte mich in Erzwingungshaft verbringen lassen müssen, wenn ich im Sinne der Sache dicht gehalten hätte. Ebenfalls Spiel gewonnen für die Terroristen. Es ist leider so, es ist ein Spiel bei dem das Verlieren einhergeht mit real toten Menschen, mit real verletzten Menschen und mit realem Sachschaden. 

Ich bitte Euch, die Ihr gleichermaßen eine verdeckte militärische Ausbildung habt wie ich, dass die Qualität in erforderlicher Quantität zur Vermeidung vor Ort ist. Zur Realisierung ist die Verarbeitung folgender Daten erforderlich: 22.05.2017, 07.12.2017, 08.12.2017, 11.08.2018, 25.08.2018. Es besteht ein mathematisch geometrischer Zusammenhang über eine Geographielösung zur Ermittlung des Ereignisortes. Ebenfalls bin ich überzeugt, dass der Ereignisort nach jeder Vermeidung gemäß eines bereits festgelegten Programmierungsergebnisses wechselt und dies innerhalb einer Endlosschleife erfolgt.

Adhoc müssen folgende Aktivitäten erfolgen:

1. Wir müssen die Verfassungsschützer egal ob die Guten oder die Subversiven vor unseren Aktivitäten, nachfolgend beschrieben, isolieren.

2. Solange das BAEKdr, hier Deutschland, im Aufbau ist, suchen wir die Nähe zu den Bundeskriminalämtern in Österreich und Deutschland mit den vergleichbaren Behörden der anderen beschriebenen Staaten.

3. Wir brauchen die Geogrphielösung.

4. Wir brauchen das Programmierungsergebnis mit der Endlosschleife.

5. Es werden die besten Mathematiker aus Deutschland, England, Irland, Nordirland, Österreich, Schottland, Tschechien an das Problem gesetzt, welche mit der Geographielösung eine Formel mathematisieren. Diese Formel wird uns Aufschluss geben über die Aktivitäten der Holding nicht nur für dieses Problem, sondern auch für zukünftig andere terroristische Planungsvorhaben.

6. Wir tragen an Steffen Flieger die Bitte heran, sich mit der Bundeskanzlerin so in Verbindung zu setzen, dass Frau Merkel über geheime Strukturen des dBKA unter Nichtberücksichtigung! der Verfassungsschutzbehörden den Bundessicherheitsrat einberuft beziehungsweise diesen einberufen lässt und dabei dieser Vorgang wie oben beschrieben erörtert wird mit dem Ziel der politischen Unterstützung für unser Handeln.

7. Die politische Unterstützung der offiziellen politischen Machtzentren der beschriebenen Staaten ist erforderlich, sonst agieren wir im rechtsfreien Raum. Der Notwehrparagraph wird aufgrund der Dimension nicht ausreichen. Entgegen dem führen wir deshalb für unser Vermeidungs- und Schutzhandeln für den 11.08.2018 aufgrund der Kurzfristsituation Gefahr im Verzug an.

8. Wir suchen am 11.08.2018 nicht die Nähe zu örtlichen Polizeikräften und natürlich auch nicht zu anderen Sicherheitskräften! Die Möglichkeit war am 07.08.2018 gegeben, der Zeitfaktor hätte dabei Berücksichtigung gefunden, so wie ich auch entsprechende Hinweise vorab erhalten habe. Ausdrücklich betonen möchte ich, dass nicht die Polizisten hierfür verantwortlich zeichnen, siehe oben 1. Absatz, sondern die Steuerung und damit die Verantwortung durch subversiv tätige Verfassungsschützer der mittleren Ebenen deutscher Verfassungsschutzbehörden erfolgte und getragen wird.

9. Die zentrale Überlegung, die uns zum Erfolg führen wird ist: "Die Terroristische Vereinigung (TV) hat ein "Park-Problem" für Ihre Waffen! 

 

Euer Andreas Klimmeck 

 

 

Translation:

 

Open letter from 09.08.2018 at 21.50 clock:

To my comrades in Austria, Czech Republic, England, Germany, Ireland, Northern Ireland, Scotland

 

There is a serious problem that can not be solved physically by me alone. Also, I am unable to find the answer alone, nor can I integrate the problem alone into a solution. For my poor performance so far I am alone responsible. I do not pass that on to the Schutzpolizei of the federal state of Bremen. The Schutzpolizei is dominated by constitutional protection authorities as in other states. The dominance takes place through the activation of control potentials by subversive employees of the middle levels of German constitutional protection authorities, organized and systematically acts terroristically acting for the goals of the Terrorist Association (TV). Protective police can not detect their dependency because the subversive intelligence structures are outside your system.

I therefore proceeded as follows: I have stopped all operational physical activities of mine in Oldenburg (German Town in the North). I have also stopped electronic and correspondence except for an activity in the area of ​​"maintenance requirements". I also stopped the telecommunications. Actually, these activities are also required for personal reasons. This includes a deliberate phone call with a German prosecutor, in which I would have addressed other issues. I concentrate my action on 11.08.2018. According to § 138 dStGB, I would be obliged to convey to this prosecutor known information about an expected bad event, even if I know only essential planning elements in the form of concrete how, but not the concrete preparation and implementation scenario. At least this is currently the case. In this context, I am not aware of the when and where. I would like to remark that this expected bad event has been embedded in one of ten different self-contained planning structures, but that only one of these ten planning structures goes into one of the preparatory scenarios and subsequently into the one implementation scenario.

I asked this prosecutor for support and would have specified this in the phone call. In the course of this, however, it became clear to me that there is a system structure operating within very narrow limits, which neutralizes a physical procedure on my own. I have already formulated the weak point: "very narrow limits".

On August 7, 1818, I told a police officer in Bremen that I can not afford a specific security measure on my own.

There has always been a situation where I could not talk to the prosecutor, as I would then have brought him into the act of compulsion. The law would have
Forced him to act or he should have bowed the law. And that's exactly what the terrorists want. They search around until you can extort this prosecutor.

The prosecutor would have had to initiate an action plan on the basis of the law, if I had made the information and this would then have exactly the opposite effect, which is to be achieved, namely to be able to proceed preventively or he would have forced me into compulsory custody, if I have in mind would have kept tight. Also won the game for the terrorists. Unfortunately, it is a game that involves losing with real dead people, with real injured people and with real property damage.
 
I ask you, who have equally a covert military education like me, that the quality in required quantity is to avoid on the spot. To realize the following data is required: 22.05.2017, 07.12.2017, 08.12.2017, 11.08.2018, 25.08.2018. There is a mathematical geometric connection via a geography solution to determine the event location. Also, I am convinced that the event location changes after each avoidance according to an already set programming result and this is done within an infinite loop.

Adhoc must be done following activities:

1. We must isolate the constitutionalists, whether the good or the subversive, from our activities, described below.

2. As long as the BAEKdr, here Germany, is under construction, we are looking for the proximity to the Federal Criminal Police Offices in Austria and Germany with the comparable authorities of the other described states.

3. We need the geography solution.

4. We need the programming result with the infinite loop.

5. The best mathematicians from Germany, England, Ireland, Northern Ireland, Austria, Scotland, the Czech Republic are confronted with the problem, which mathematizes with the geography solution a formula. This formula will provide us with information about the activities of the holding not only for this problem, but also for future terrorist planning projects.

6. We request Steffen Flieger (Prosecutor in Germany)  to contact the Federal Chancellor in such a way that Ms Merkel does not consider the secret structures of the dBKA the constitutional protection authorities convenes or calls the Federal Security Council and this process is discussed as described above with the aim of political support for our actions.

7. The political support of the official political centers of power of the states described is required, otherwise we will operate in a legal vacuum. The self-defense paragraph will not be sufficient because of the dimension. Contrary to that, we therefore introduce a risk of default for our avoidance and protection action for 11.08.2018 due to the short-term situation.

8. We are not looking for the proximity to local police forces on 11.08.2018 and of course not to other security forces! The opportunity was given on 07.08.2018, the time factor would have been taken into account, as I have also received appropriate advice in advance. I would like to emphasize expressly that not the police officers are responsible for this, see above paragraph 1, but the control and thus the responsibility by subversively active constitutional protectors of the middle levels German constitutional protection authorities took place and is supported.

9. The central consideration that will lead us to success is: The Terrorist Association (TV) has a "parking-problem" for their weapons! 

 

Yours Andreas Klimmeck


Meldung 21.09.2018 22.51 Uhr:

Daten und Faktensammlungsoffensive der "Herrschaften" im Rotlicht- und Drogenmilieu am Beispiel des geographischen Bereiches um die Kurfürstenstraße in Berlin

Huren der Kürfürstenstraße

Am 21.09.2018 begab ich mich nach längerer Vorbereitung und codierter Abstimmung mit dem dBKA - zunächst am Nachmittag des 20.09.2018 zur Aufarbeitung der Struktur mit geogrphischer Abgrenzung - Nachts um 00.30 Uhr zu dem "Straßenstrich" Kurfürstenstraße in Berlin, um emotional intelligente Beweisbeiträge für das Aufdecken internationaler Verquickungen subversiv tätiger deutscher Verfassungschützer im Rotlicht- und Drogenmilieu zu erbringen.

Hierzu sprach ich mehrere Huren auf der Straße an, Nachmittags, um zunächst allgemeine Informationen über die Umgebung des Staßenstrichs und die jeweiligen "Kurse" zu erhalten, Nachts, siehe oben, dann, um in den Geschlechtsverkehr mit einer Hure einzusteigen, wie auch schon in Cheb, Pilsen, beide Tschechien, Aberdeen, Schottland, Großbritannien und Hamburg, Deutschland, siehe "Meldung 10.11.2017 00.17 Uhr" mit dem Untertitel "Schlampenfunktion", wobei ich als präventiven Schutz meiner Person die jeweiligen Geschlechtsakte in deren Ablauf überwiegend präzise öffentlich zugänglich beschrieb. Eine Erpressung wie: "Sie haben mit einer Hure geschlafen und die hat mit Ihnen das und das gemacht und jetzt tun Sie, was wir Ihnen sagen, sonst machen wir was anderes mit Ihnen, nämlich alles öffentlich. Wir haben Material!" kann gegen mich nicht greifen.

Unter Druck muss die Hure alles erzählen und bestätigen, sonst ist Sie dran! Sie will es nicht, aber Sie muss, siehe auch ähnlich Zapzarap durch Tony, benutzen Sie bitte hierzu die "Suchfunktion".

Mir war aber klar, dass das "Material" auch technisch besorgt wird. Das heißt audiotativer und videotativer technischer Einsatz.

Mir war am Nachmittag, siehe oben, ebenfalls klar, dass bei diesem Straßenstrich hinten und vorne was nicht stimmte. Das Be- und Überwachungspersonal war in einer Quantität und allseits präsent vorhanden, welches auf ein defizitäres Milieu schließen lässt. Auch die Preise waren im Dumpingbereich. Oral- und Geschlechtsverkehr wurden mir für 20 € und 30 € angeboten und waren nach unten verhandelbar. Jede dieser Frauen wurde sofort, nachdem Sie mit mir gesprochen hatte, von irgendwelchen Aufpassertypen angesprochen. Ich ahnte: In diesem Milieu geht es nicht um den Umsatz oder den Deckungsbeitrag, hier läuft die Erpressungsmaschinerie über Daten- und Faktensammlung und das läßt auf subversive nachrichtendienstliche Aktivitäten schließen. In diesem Milieu ist nicht die Kohlegenerierung an erster Stelle, sondern die Daten- und Faktensammlung in Effizienz. Effizienz? Die Huren sind dabei nur beibewerktes Mittel zum Zweck. In diesem Milieu findet Übertragungstechnikeinsatz statt und zwar volle Pulle. Aber von wem und wie, das sind hier die Fragen. Die Antworten sind bereits teilpräsent für mich aufgrund des "Einsatzes" der letzten Nacht. Einen weiteren Einsatz plane ich für Morgen.

Ich werde den letzten Nachteinsatz noch nicht jetzt beschreiben, um die Ermittlungsqualität des heutigen "Einsatzes" nicht zu gefährden, denn die "Herrschaften" wissen, dass Klimmeck unterwegs ist und Sie lesen begierig meine Website. Und jetzt können sie es kaum erwarten, dass Sie Ihr "Spiel" spielen können.

Was die "Herrschaften" einfach nicht in Ihre Birne reinbekommen und da nützt denn auch der virtuelle Baseballschläger vor derselben mit dem Versuch der Erzeugung des Klardenken bei diesen nichts, ist, dass Klimmeck jedes Spiel gewinnt. Jedes.

Ergänzung 22.09.2018 ab 11.25 Uhr bis 18.08 Uhr: Auf Hinweis schildere ich den "Einsatz" vom 21.09.2018 um 00.30 Uhr nun schon jetzt verbunden nicht mit der Dohung aber mit der Warnung an die Führung der Mafia: "Haltet Eure Killer vor durchgedrehtem Handeln bitte mit straffer Führung zurück, mich körperlich oder in anderer Weise zu attackieren oder gar töten zu wollen, weil einige Eurer Mitarbeiter nicht kapiert haben, wie ich einzuschätzen bin. Ich werde ohne zu Zögern bei einem körperlichem Angriff gegen mich Euren Mitarbeiter gemäß § 32 dStGB töten, um mein Leben zu schützen. Sollte da also eine Verselbstständigungsdenke bei einigen Eurer Mitarbeiter (m/w) eingesetzt haben, so werde ich dieser in Bezug auf meine Person unmissverständlich, siehe oben, begegnen.

Ich will dies nicht und ich weiß, die Führung der Mafia will dies auch nicht, denn wir haben im Zuge einer Minimalschnittmenge einen gemeinsamen Feind: Die Terroristische Vereinigung (TV) mit deren Mitgliedern und deren zuarbeitenden Personen, von welchen sich sowohl als auch einige (m/w) dieser "Herrschaften" bei der Mafia eingenistet haben.

Zur Nachtaktion von mir: Um einen vermeintlichen Erpressungsgegenstand der Terroristen gegen mich zu schaffen bei zeitgleicher Aufklärung von subversiver audiotativer und videotativer Technik im Bereich des Straßenstrichs Kurfürstenstraße in Berlin begab ich mich in der Nacht vom 20. auf den 21. zum beschriebenen Bereich. Hier sprach ich mehrere Huren bezüglich Leistung und Preis an. Räumlich bewegte ich mich vom "LSD" bis zum sogenannten "Park". Den Huren erzählte ich bei den Preisverhandlungen, dass die sexuellen Dienstleistungen in Hamburg Stralsunder Straße, Ecke Steindamm viel billiger seien und offerierte dabei mein "Entgegenkommen", dass ich statt für 30 € für 20 € Verkehr haben möchte. Auf den inkludierten Oralverkehr würde ich bei der Senkung des Preises dann verzichten, aber drei Stellungen mit oben, unten und von hinten müssten es schon sein. Mehrere Huren lehnten ab, als ich dann auch noch die Hotelaufwendungen in Höhe von 10 € oder die Aufwendungen in Höhe von 5 € für eine Kabine im LSD inkludiert sehen wollte. Die ein oder andere Hure bemerkte wohl auch, der will Sex nur wegem was anderem. So war dann eine Hure mit mir einig und wir gingen die Meter bis zum Park, wo kurz nach dem Eintreffen die Scheinwerfer eines Fahrzeugs den Bereich beleuchteten. Einer der unermeßlich vielen Aufpasser war da. Dies und die Tatsache, dass sich der Park statt eines romantischen Wäldchens als Betonfußboden vor einem Möbelhaus enttarnte, nahm ich zum Anlaß, den mündlichen Vertrag mit der Hure zu kündigen, der Geschlechtsverkehr mit drei Stellungen für 10 maximal 15 Minuten nach Erektion, die minütlich erfolgen müsste, Zungenküsse und beidseitige Ganzkörperberührungen beinhaltete.

Zum Zeitpunkt der Kündigung hatte die Hure bereits die Verpackung des Kondoms ohne auf meine Anfrage auf dem Weg zum Park hin geöffnet. Eine Bezahlung war noch nicht erfolgt, diese ist aber auch erst am Eintreffen des "Einsatzortes" üblich. Diesen Kondom-Materialschaden, wenn auch geringfügig, beglich ich nicht, die Hure hatte aber auch nicht danach gefragt, sondern bewegte sich nach Kündigung auf das parkende "Scheinwerfer-Auto" zu. Aufgrund meiner Erfahrung wusste ich natürlich, dass dieser Vorgang die Szene provozieren würde. Und genau das war von mir beabsichtigt. Aber nicht um die Huren bloßzustellen oder deren ein oder anderen Schutz zu diskreditieren, sondern die Mitglieder der TV in der Ecke zu halten! Ich wusste, die werden jetzt mit der Spielform der aggresiven Überwachungsszenarien reagieren, denn das sieht Ihr Programmverhalten so vor. Was ich bis zu dem Zeitpunkt nur ahnte, nun aber emotional intelligent bestätigt bekommen sollte: Das Spiel lief schon längst. Es stellte sich heraus, dass Übertragungsqualitäten nicht nur an den Einsatzorten aktiv waren und sind, sondern auch die Straßenverläufe besetzten. Die Herrschaften wissen natürlich, da wo Klimmeck sich aufhält, ist auch satellitengestützter Personenschutz und der wird auch für Aufklärungs- und Ermittlungsverfahren genutzt, aber darauf konnten sie nicht reagieren, denn das hätte Ihr Programmverhalten geändert und das wäre dann operativ ermittlungsqualitativ erfolgreich gewesen.

So ging ich also vom Park in Richtung LSD, um weitere Huren wegen eines Kontrakts anzusprechen. Als ich dann auf der Höhe des "Seitenhinterhofs" des LSD ankam, sprach mich eine Hure auf einem Stuhl sitzend an. Sie sah gut aus und war erfahren. Bei gleichen Absprachen, aber ohne dass sie sich vollständig entkleiden wollte, eben nur das, was für den Verkehr erforderlich wäre aber mit den von mir angefragten Körperberührungen. Ich sah die gute Figur und die Wärme dieser Frau. Normalerweise setzt Sie Ihre Wärme für Ihre Kunden auch ein, dies hatte ich hochgerechnet und kompensiert damit die offerierte Metallplatte auf dem Boden hinter dem Häuschen, welches sich im rückwärtigen Bereich des "Seitenhinterhofs" beim LSD befindet, wo Sie mich nach der Einigung hinführte. Auf dem Weg mit 50 Metern dahin erfühlte ich: Sie will nicht heiß werden. Dazu muss man wissen - ich schilderte es auf dieser Website mehrfach - zeichnet sich eine gute Hure dadurch aus, während des Verkehrs, egal was es ist, real heiß, also nicht geschauspielert, Ihrer beruflichen Tätigkeit nachzugehen. Dabei kommt es nicht auf Kratzen, Beißen, Schreien an, sondern auf den gefühlsbereiten Körper im Einklang mit Herz und Kopf für den Kunden. Richtig: Herz heißt: Ich mag den Kunden wie er ist. Manche Huren sind so gut im Ihrer Gefühlssteuerung und können so einen guten Job machen, dass Sie sich kontrolliert Ihres eigenen Gefühls während des Geschlechtsaktes in den Kunden verlieben. Der Kunde bemerkt dies im Kopf nicht, nur sein Gefühl "sagt" Ihm: Mann, ist die gut. Das "Gut sein" ist das echte transportierte Gefühl für den Kunden. Es kommt eben nicht auf "Kratzen, Beißen, Schreien" an. Sicherlich, manchmal wenn es echt und vom Kunden gewollt ist, ist eine "Produktion" dessen dann angenehm und bei Zusage der Anfrage die Vertragserfüllung dieser.

ES IST VÖLLIGER QUATSCH, DASS HUREN GEFÜHLLOSEN SEX BIETEN.

Die Frauen wissen, dass Ihre Leistung vom Einsatz Ihres Gefühls abhängt. Ich bestätige das jetzt erneut: Die leistungsfähigsten Huren befinden sich auf dem Straßenstrich. So auch die oben beschriebene Hure, üblicherweise. Warum handelte sie nicht auch so und brachte Wärme auf die Metallplatte? Der Grund war nicht, der macht doch hier was anderes außer Sex wollen, welches man denken könnte.


Der Grund war, dass Sie ahnte, dass die Filmkamera nahte. Was Sie nicht wusste war, die Filmkamera war schon da und das gleich dreifach, also im Plural. Und die Übertragungsqualitäten waren schon die ganze Zeit da und haben jeden Ihrer Kunden und auch sie selber mit Sehen und Hören aufgenommen. Das gleiche gilt auch für den Park, hier "nur" zwei Übertragungsqualitäten mit Sehen und Hören. Die Aufnahmen werden für Erpressungsvorgänge genutzt. Wie so oft wird Technik von Mitgliedern der TV redundant eingesetzt oder veranlassend redundant eingesetzt so wie nun folgend geschildert.

Zwei Minuten nach Eintreffen am Einsatzort "Metallplatte", fuhr ein Van mit aggressiver Fahrweise auf den "Seitenhinterhof". Eine jüngere Hure mit guter Figur stieg aus und bewegte sich "meiner" Hure zuwinkend bei dieser zurückwinkend vom Fahrzeug an dem Metallplattenhäuschen vorbei zur Kurfürstenstraße. Das Fahrzeug verblieb am Parkplatz 20 Meter entfernt von der Metallplatte. Der gesamte physische Vorgang an der Metallplatte zwischen der Hure und mir wurde von den oben beschriebenen drei stationären Übertragungsqualitäten aufgezeichnet. Diese sind bei Betrachtung des Seitenhinterhofshäuschens im Süden auf Höhe der Metallplatte östlich und westlich und nördlich angebracht. Es gibt keinen toten Winkel, wie denn auch, die Übertragungsqualitäten sind hochauflösend und infrarotgesteuert. Ebenfalls fand eine Aufzeichnung mittels Smartphone statt, nachdem das Fahrzeug siehe oben auf dem Seitenhinterhof eintraf. Diese Aufzeichnung, so von den "Herrschaften" steuernd beabsichtigt, dient meiner vordergründigen Erpressung.

Die Hure, Ihr Gefühl nicht zeigen wollend, wohl mehr auf Anweisung nicht zeigen wollend, löste bei mir auch Unwillen aus und das macht sich auch im Erektionszustand bemerkbar. Bei Gefühl der Frau, egal wer es ist, bin ich normalerweise umgehend voll da. Hier war das nicht beabsichtigt, denn der "Film" soll demütigend und entblößend wirken, um damit einen guten Erpressungsgegenstand gegen mich zu liefern. Die Herrschaften wissen naürlich aufgrund Ihrer Informationsvernetzung wie ich drauf bin und so steuern Sie über direkte und indirekte Anweisungsmechanismen das Hurenverhalten, egal ob die will oder nicht. Dabei bekommt jede gute Hure bei Anweisung zu geringerem Leistungsverhalten "voll den dicken Hals", gerade die leistungsbezogenen Straßenhuren. Die Erpressung läuft dabei nicht über die drei hochauflösenden und infrarotgesteuertern Kameras, sondern über die Aufnahme des Smartphone.

Vom dBKA habe ich noch keinen Hinweis erhalten, ob die Aufnahme schon im Internet einsehbar ist oder ob die Aufnahme mit der Veröffentlichung so lange zurückgehalten wird, bis ich mich zur Erpressungssituation erkläre.

Das werden die Herrschaften jetzt nicht mehr veranlassen, weil es offen ist. Sie werden jetzt irgendein Substitut zur Veröffentlichung nehmen, von dem ich keine Kenntnis habe oder was ich nicht angekündigt habe, um mich zu demütigen, zu blamieren, bloßzustellen. Nur sollten sie das tun, haben sie schon wieder ein Spiel gegen mich verloren.

Um die Situation nun vollends auszuhebeln, schildere ich den Ablauf:

Es ist nun 14.46 Uhr am 22.09.2018.

Fortsetzung um 16.44. Uhr:

Angekommen an der Metallplatte übergab ich die 20 €.

Ich öffnete meinen Rucksack und holte eine Plastiktüte mit Klamotteninhalt dienend als Kopfkissen und eine parkaähnliche Jacke - ich nenne sie die Knast-Jacke, weil mir diese im Gefängnis in der JVA Hohenleuben mitgegeben wurde, damit ich nicht so friere - heraus und legte diese auf den Boden und begann, meine Hose und Unterhose herunterzuziehen. Die Hure richtete dabei meine Jacke mit dem Futter nach unten auf dem metallischen Boden. So eine Gemeinheit! Würde Sie nie tun! Sondern Futter nach oben. Ein erster Hinweis. Auch das Zurechtrücken Ihrer Bekleidung dokumentierte: "Eigentlich habe ich keinen Bock." Niemals, diese Frau ist auf Knopfdruck heiß, dass war ja einer der Gründe, warum ich mich von Ihr ansprechen ließ. Ich erkannte Ihr Gefühl. Noch standen wir und ich nutzte die Situation, in Ihre oben herum gefüllte Weite hineinzugreifen. Sie ließ dies kurz zu, was ich voll fies fand, weil ich nur eine Seite zu Packen krichte. Dann erfüllte Sie pflichtgemäß das Gummitheater, während ich es mir auf dem Rücken liegend auf meiner Jacke, nun von mir hergerichtet und auf dem Pseudokopfkissen "bequem" machte.

Sie werkelte nun bewusst ungeschickt an dem Kleinen Elend herum und machte dass, was fast alle Huren zu Beginn tun, den Schmerztest durchführen mit ungeschickter harter Handhabung an den Weichteilen. Dabei können die Huren bei bestimmter Reaktion eine sadistische-masochistische Gefühlslage des Kunden analysieren. Bei mir hat sie allenfalls festgestellt: "Was ist denn das für ein Softie!" Stimmt. Trotz mieser Stimmungslage war denn doch noch so was wie eine Erektionsgeschichte vorhanden und Sie setzte sich auf mich. Nach 10 Sekunden setzte sie sich wieder herunter kniend mit dem Rücken zum Seitenhinterhofhäuschen, da Ihr der Erektionszustand wohl nicht gefiel. Ich konnte die Chance nutzen und griff nach der Stelle 30 cm unter Ihrem Bauchnabel mit der linken Hand und stellte dabei sofort schmierige feuchte Finger bei mir fest: Man könnte denken, das wären Restbestände einer früheren Aktion? Ne, das war frisch, das erkennt man an der Konsistenz. Männer sind nicht ganz so blöd, wie Frauen das oft von Ihnen denken. Dennoch reicht sowas für mich nicht: Nach innen heiß und nach außen Peng ist nun mal genauso wenig mein Ding, wie nach innen und außen Peng. Mit der rechten Hand griff ich zu dem Oben-Herum und vergaß dabei die andere Seite zu nehmen. Sie auf was immer wartend verarbeitete handlich das kleine Elend. Drei Minuten seit der ersten Oben-Herum-Anfassung waren nun um.

Endlich kam das Auto wie oben beschrieben, sie tat überraschend. Durch die LSD Beleuchtung war alles gut zu sehen. Der Vorgang verlief weiter, wir unterbrachen nicht. Ein gutes Smartphone konnte so gute Aufnahmen machen. Die Hure setze Ihre Anweisungen und ich folgte. So sollte ich nicht selber den Schlaffi-Zustand beheben. Sie sagte energisch, dass Sie das mit der Handbearbeitung machen würde. Das Smartphone tickte. Nach insgesamt vier Minuten standen wir auf und ich schlug von hinten im Stehen vor. Schöne Träumerei. Sie zerrte an Ihren Klamotten herum, anziehenderweise und forderte mich auf, dass nun selber bei mir zu erledigen. Diese Idee kam bei mir aber nicht so gut an, aber ich tat das für ca. 20 Sekunden, schließlich sollte das auch mit ins Bild, so dachte ich. Nachdem Sie alles bei sich zurechtgerückt hatte, verschwand Sie nach insgesamt 5 Minuten. Ich warf noch einen kurzen Blick zum Van und überlegte, ob ich nicht das weiße Glibberzeug diesem für die Reinigung der Rückwärtsscheibe  zur Verfügung stellen sollte, wobei dann auch die Nahaufnahme ohne Zoom in den Film einfließen könnte. Ließ davon aber ab und packte meine Sachen und verließ den offenen Raum nach insgesant 7 Minuten. Der Smartphone-Film kann also maximal 5 Minuten, davon 3 Minuten mit Sexualität beinhalten.

Beendet am 22.09.2018 um 18.08 Uhr.