Dr. Andreas Klimmeck               

Warum ist eine Maria wie sie ist.                                      


Eingriff in die Grund- und Menschenrechte von Herrn Cord Beumer


Ich ließ meinem Sohn Cord folgenden Schriftsatz am 24.07.2019 zukommen:


Lieber Cord,

ich hatte Dich zunächst gestern Vormittag versucht zu erreichen. Zu dem Zeitpunkt hatte ich noch keine Bestätigung vom deutschen Bundeskriminalamt. Die Bestätigung fragte ich wegen einer anweisungsähnlichen Empfehlung an. Diese Empfehlung beinhaltet, dass ich Dich nicht anrufen und auf die sonstige Kommunikation zu Dir vorübergehend verzichten möchte. Der Zusammenhang ist in den erheblich rechtswidrig zu betrachtenden Entzug mehrerer Deiner Grund- und Menschenrechte zu erkennen.

Wie ich Dir bereits schrieb und ich Dir dies auch persönlich schilderte, ist es so, dass subversiv tätige Mitarbeiter von deutschen Verfassungsschutzbehörden die Einschränkungen Deiner Lebensqualität durch Verminderung Deiner Grund- und Menschenrechte steuern, führen und kontrollieren. Hierzu wird vornehmlich entgegen der Artikel 2, 5, 10, 11, 13  des deutschen Grundgesetzes gegen Dich gehandelt. Unersätzliche Maßnahmen zum Schutz Deiner Person werden missbraucht, ohne dass die den Personenschutz stellende Behörde dagegen etwas machen kann. Zumindest zurzeit ist das noch so.


Sämtliche soziale Kontakte von Dir werden gesteuert und kontrolliert in einem Ausmaß, dass jedem Vergleich standhält.


Obwohl Du zurzeit eigentlich gar nichts Besonderes machst. Du studierst, spielst Fußball und bist einfach nur schlau. Und im Letzteren liegt das konstruierte Problem, welches nur für die nachrichtendienstlichen Behörden ein Problem ist, denn Du bist schlauer als der Schlauste von denen und das mögen die nicht. Also wird so verdeckt gehandelt, dass Dein Handeln vollständig gesteuert werden kann. Vorgeschoben wird dabei die nationale Sicherheit, denn man weiß ja nicht, "... was Du so alles vor hast mit der Welt".

Richtig ist, dass ich Dich damals als Du ein kleiner Junge warst vertraulich auf Deine emotionale Intelligenz habe testen lassen. Dabei hast Du jegliche Grenzen emotionaler Intelligenz geprengt. Im Laufe diesen Jahres bist Du erneut getestet worden, allerdings ohne, dass ich dies anregte. Das Ergebnis ist für die nachrichtendienstlichen Behörden verheerend mit deren Entschluss: "So was wie der muss rund um die Uhr überwacht, bewacht werden." Und genau das geschieht, obwohl Du wie jeder andere Staatsbürger auch ein Anrecht auf die Umsetzung von Grund- und Menschenrechte hast.

Diese Eingriffe in Dein Leben sind in den Kontext mit dem § 129a dStGB zu stellen, nicht nur weil Du kein Einzelfall bist, sondern weil bereits emotional intelligente Beweiserhebungen vorzubringen sind, deren Ergebnisse sich auch auf unrechtmäßige Reduzierungen von Grund- und Menschenrechte auf maßgebliche Politiker, Richter, Juristen, Polizisten, Unternehmensvertreter und Personen in Spitzenpositionen der Verwaltung beziehen. Die Weitergabe von eruierten Daten und Fakten zu Deiner Person an wen auch immer, stellt sich dabei ebenfalls in den Kontext zum § 129a dStGB, auch wenn die Vorgänge als solche scheinbar belanglos sind. Eine offene oder verdeckte Vorteilsannahme oder eine offene oder verdeckte Vorteilsnahme seien diese operativ, taktisch oder strategisch angelegt beschwert. Unverhohlene Äußerungen - erst recht, wenn gar nicht danach gefragt wurde - von wie vorgegeben nicht Verantwortlichen mit: "Ihr Sohn bekommt hier jeden Kilometer bezahlt!" könnte als ein nicht konstruierter Erpressungsgegenstand zu werten sein.

Die Bundeskriminalämter Österreichs und Deutschland übernehmen jetzt die "Angelegenheit" in Bezug auf Deine Person. Österreich deshalb: Die beiden Behörden arbeiten bereits eng zusammen, da ähnliche Fälle auch in Österreich aufgeklärt und ermittelt wurden.
Zudem: Die Österreicher bieten den besten Personenschutz den es gibt.

Ich melde mich dann wieder bei Dir, sobald mir das deutsche Bundeskriminalamt grünes Licht gibt.
Sollte etwas wirklich Dringendes sein, kannst Du mich jederzeit wie üblich erreichen.

Dein Papa


E-Mail