Dr. Andreas Klimmeck               

Warum ist eine Maria wie sie ist.                                      


STRAFTATEN TERRORISTISCH MOTIVIERT GEGEN CHRISTINA STÜRMER UND GEGEN NINA KAINEDER



Siehe hierzu auch die Textseite "Vorbereitung Veröffentlichung namens- und sachverhaltensbezogener Zusammenhänge zu Christina und Nina"

Ich formuliere die in der dort dargestellten Chronologie dargestellten Sachverhalte am 04.03.2019 17.19 Uhr am 24.04.2019 nun so:


Wie in meiner Veröffentlichung vom 03.03.2019 angekündigt und erwartet, habe ich die Informationen erhalten. Diese liegen mir vor ergänzend bestätigt so vor: "Wenn schon, denn schon!" Heißt: Keine halben Sachen! Dazu gehört auch:

DER ÖSTERREICHISCHEN MUSIKERIN CHRISTINA STÜRMER WURDEN ZU IHREM NEUEN ALBUM "ÜBERALL ZU HAUSE" POTENZIELLE HITSONGS - UND ES WAREN MEHRERE NICHT NUR EINER - SO VORENTHALTEN, DASS IHR UND IHREM MANAGER HERRN THORSTEN KIRMES DIESE SO VORENTHALTEN WURDEN, DASS IHNEN DIESE NICHT EINMAL VORGELEGT WURDEN.

Dafür gibt es einen Grund und der war nicht Missgunst oder so etwas. Auch scheint dies eine zivilrechtliche Angelegenheit zu sein, an dessen Ende Schadensersatzforderungen stehen, aber es ist eine terroristisch motivierte Straftat, da das Verhalten in einem komplexen Zusammenhang, siehe unten, von Strafverfolgungsbehörden betrachtet worden ist. Es handelt sich hierbei um eine terroristische Kette, an dessen Ende für diesen Fall eine Person steht, die initiativ gehandelt hat und ursächlich und hauptsächlich verantwortlich ist!

Wie schon am 08.03.2019 erkläre ich am 24.04.2019 um 16.34 Uhr erneut:

Ich schuldige (...) an, der österreichischen Musikerin Frau Christina Stürmer und Ihrem Manager, den Deutschen Herrn Thorsten Kirmes wirtschaftlich in Tateinheit mit der Vermeidung eines höheren Popularitätsgrades bewusst und gezielt unter Nutzung eines internationalen subversiv agierenden Netzwerkes geschadet zu haben.

(...) hat originär organisierend, initiierend, steuernd und kontrollierend sieben Songtitel, davon drei als Top 10 Platzierung im deutschsprachigem Raum einzuschätzen, von externen Songwritern Frau Christina Stürmer und Herrn Kirmes vorenthalten, mit dem Ziel, über diese Machtausübung und über diese Machtdemonstration Frau Christina Stürmer zu weiterem Schweigen bezüglich vergangenheitsbezogener Vorgänge zu veranlassen. Diese vergangenheitsbezogenen Vorgänge beinhalten gesellschaftlich relevante als Erpressungsgegenstände geeignete Sachverhalte.

Wien, 24.04.2019

Gez. Dr. Andreas Klimmeck


Zur Erläuterung: Die oben als "vergangenheitsbezogenen Vorgänge" bezeichneten Aktivitäten von Christina Stürmer beinhalten das Anbieten und Durchführen von sexuellen Dienstleistungen gegen Entgelt mit Herrn Mag. Christian Kern, ehemaliger Bundeskanzler der Republik Österreich und mit deutschen exponierten Unternehmensvertretern, mit deutschen exponierten Mitarbeiter der Justiz und Verwaltung und auch mit deutschen hochrangigen Politikern.


Zunächst weise ich auf die Veröffentlichung vom 01.03.2019 15.40 Uhr (01.03.2019 17.26 letzte Bearbeitung), siehe untenstehende Chronologie, hin. Dort machte ich auf die Strafanzeige vom 02.05.2017 gegen den ehemaligen Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland Herrn Joachim Gauck aufmerksam und verwies auf einen komplexen Zusammenhang zu der Veröffentlichung von mir von Personen auf dem Facebook-Account von Christina Stürmer, welche mit Straftatbeständen gegen diese und gegen Ihre Partnerin Nina Kaineder in Verbindung zu bringen sind.


Es besteht ein internationales subversiv operierendes Netzwerk, von dessen beteiligten Personen strafrechtlich relevante Handlungen gemäß § 278b öStGB beziehungsweise gemäß § 129a dStGB ausgehen. In dieses Netzwerk sind


neben Herrn Gauck, dessen Namen und Handlung ich beschrieb, um die Dimension beispielhaft deutlich zu machen,


auch die folgenden Personen involviert: (...)

Nachdem eine direkte Verbindung zwischen (...) und (...) vom deutschen Bundeskriminalamt ermittelt werden konnte, erschloss sich eine weitere Verbindung zu der Person (...) durch eine Ermittlungstechnik des deutschen Bundeskriminalamts, die auch mit der Deaktivierung meiner Website über das Wochenende der 08. Kalenderwoche 2019 zusammenhing.

Der komplexe Zusammenhang stellt sich, hier mit einigen Beispielen belegt, wie folgt dar:


- Sowohl gegen Christina Stürmer als auch gegen Nina Kaineder besteht ein verdecktes Betreuungsverfahren organisiert, gesteuert, geführt und kontrolliert von Mitgliedern dieses international subversiv operierenden Netzwerkes mit dem Ziel des Massenphänomens zu einer konzertierten Machtfülle subversiven Handelns mit terroristischer Motivation beitragen zu können. Maßgeblich involviert in diese Prozesse sind Mitarbeiter deutscher und österrreichischer Nachrichtendienste mit subversivem Spektrum. Ziel ist die Steuerung von Verhalten und die Begrenzung unbestimmten, dem Zufall überlassenen Lebensverläufen. Bestes aktuelles Beispiel für den "Unzufall": Die defekte Waschmaschine in Nutzung von Nina Kaineder. Die war zwar defekt, aber der Vorgang war gesteuert sowohl zeitlich als auch inhaltlich. Für Nina Kaineder stellte es sich so dar, als wenn es nun mal passiert ist, ist nun mal so. Nur eine Kleinigkeit, könnte man denken. Mag schon sein...


- Christina Stürmer und Nina Kaineder sind Vertrauenspersonen des österreichischen Bundeskriminalamts als verdeckt ermittelnde Personen. Beide haben gegen mutmaßliche Terroristen im Staatsinteresse Österreichs aber auch im europäischen Interesse ermittelt. Dabei gilt Nina Kaineder zurzeit als DIE Top-Ermittlerin des österreichischen BundesKriminalamts, hat Sie doch maßgeblich zur Identifizierung und zur Beweislage gegen ein terroristisch motiviert handelndes Crewmitglied eines Künstlers beigetragen.


- Mit der außergewöhnlichen Fähigkeit des "Zusammenhaltens" außergewöhnlicher Emotionaler Intelligenz ist Nina Kaineder eine echte Gefahr für dieses System, zumal es nur sehr sehr wenige Menschen gibt, die das mit der Qualität auf dem Niveau können wie Nina Kaineder es kann.


- Christina Stürmer hat mit einem emotional intelligenten Beweis dazu beigetragen, dass die Möglichkeit besteht, eine Personengruppe dieser terroristischen Vereinigung, als "0,1er" bezeichnet, einfacher identifizieren zu können.


- Christina Stürmer und Nina Kaineder sind ineinander verliebt und Partner. Das scheint hier nicht hinzugehören. Ist es aber, denn das Ineinander verliebt sein vor allem mit der Wucht macht Christina Stürmer und Nina Kaineder angreifbar.

Zu den Christina Stürmer und Ihrem Manager Herrn Thorsten Kirmes vorenthaltenen potenziellen Hitsongs für das Album "Überall zu Hause":

Vom deutschen Bundeskriminalamt habe ich folgende auf Anfrage hin ergänzende Information erhalten:

Es handelt sich um sieben Songs, davon werden drei als potenzielle Top 10 Titel eingeschätzt. Offensichtlich wurde hier ein Sachverständiger vom deutschen Bundeskriminalamt beauftragt. Aus kriminalistischer Sicht ist dies natürlich erforderlich, da sonst der Nachteil nicht bewiesen werden kann. Dennoch - ich denke, dass ist klar - steht dies auf wackeligen Füßen, denn einen Hit kann keiner zu 100% prognostizieren, auch ein Sachverständiger nicht. In jedem Fall aber wurden Christina Stürmer und Ihrem Manager Herrn Thorsten Kirmes die Songs verweigert und, dass ist ermittelt, dient dies dem Erpressungsgegenstand, hier als Warnung, "den Mund zu halten", sonst gibt es auch künftig keine potenziellen Hitsongs von externer Seite.

Hierzu:

Im internationalen Kontext von Sicherheitslagen in Bezug auf terroristische Aktivitäten mag der Vorgang, dass Christina Stürmer und Ihrem Manager Herrn Thorsten Kirmes potenzielle Hitsongs vorenthalten wurden, allenfalls wenn überhaupt bei Betrachtung der Oberfläche marginal erscheinen.

Geht man aber in die Ermittlungstiefe, so ist es bei entsprechender Anwendung von Ermittlungstaktik und bei entsprechender Anwendung von Ermittlungstechnik möglich, facettenartige Beiträge für die Aufdeckung eines verdeckten terroristisch motivierten Netzwerkes zu erbringen. Dies ist nicht als geringschätzig zu betrachten!

DABEI IST FOLGENDER ERMITTLUNGSSTAND TATSACHE: DIESES VORENTHALTEN VON SONGS DIENT DER ERPRESSUNG VON CHRISTINA STÜRMER!

Ich hatte dies bereits mehrfach beschrieben, siehe oben.

Schon jetzt ist Christina Stürmer und Ihrem Manager Herrn Thorsten Kirmes ein wirtschaftlicher Schaden entstanden. Dies korreliert mit vermiedenen Popularitätsgewinn, der sich ebenfalls monetär äußern wird,

da Hits auch zu ausverkauften und größeren Konzertveranstaltungen beitragen.



E-Mail