Dr. Andreas Klimmeck               

Warum ist eine Maria wie sie ist.                                      


Zwillingshetero


Zwillingshetero beschreibt ein Dreiecksverhältnis zwischen Menschen, die gleichgeschlechtlich und hetero hinsichtlich von Partnerschaft oder von Partnerschaft und Sexualität oder von Sexualität ausgerichtet sind. Geometrisch betrachtet ist das Dreieck die Minimumkonzentration. Eine Konzentration auf ein Viereck, Fünfeck et cetera ist möglich, stellt aber noch höhere Anforderungen an die Emotionale Intelligenz.

In der Terminologie für "Zwillingshetero" beschreibt "Zwilling-", dass mindestens zwei gleichgeschlechtliche und hetero veranlagte Personen beteiligt sind, "-hetero" bezieht sich auf die Differenzierung Partnerschaft und Sexualität.

Besonderes Merkmal vom Zwillingshetero ist, dass jeder (m/w) in jeden (m/w) im Tiefsten Punkt verliebt ist.

Deshalb ist Nina so restriktiv: Keine weitere Person im Tiefsten Punkt. Es kann nur einen (m/w) geben. Dies erhöht den Bestandscharakter.

 

 

07.08.2018 um 20.30 Uhr: Ich habe den Schriftsatz ein wenig geändert. Logik muss auch noch geprüft werden. Inhalt bildet Veränderungsgrundlage.


27.11.2018 um 13.20 Uhr: Zu :"Keine weitere Person im Tiefsten Punkt. Es kann nur einen (m/w) geben. Dies erhöht den Bestandscharakter.":

Nina hat codiert mitgeteilt, siehe "Bootssituation" bei Textseite " Schüchterntexte " mit Text bei "02.11.2018 14.10 Uhr" mit Brief an Nina (nach unten scollen):

Ninas Botschaft am 27.11.2018 um 14.10 Uhr an mich mit "Übersetzung" von mir, siehe neben dem Photo:

Ninas Botschaft ist ein Dogma: Kein zusätzliches Risiko!

Nachdem ich Nina codiert die Risiken eines Vierecks mitteilte, hat sie sofort zugemacht. Ich hatte mir das schon gedacht. Da nützte auch meine umschriebene Beispieldarstellung mit "Bohemian Rhapsody" nichts. Es geht Nina nicht um den Menschen Drama-Queen, ganz im Gegenteil, Nadine - Nadine Seidel - ist nicht nur für Christina sondern auch für Nina interressant ohne Ende:

Es geht Ihr um die vierte Persönlichkeit, die als Risikofaktor dem Bestand des Zwillingsheteros als Viereck entgegenwirkt.

Die Risiken, die ich Nina codiert mitteilte, sind wie folgt von mir  - hier mathematisch dargestellt - eingeschätzt:

Bei Annahme für Problemfelder für ein Paar mit Paar = 2 Menschen ergibt sich bei exponentieller Betrachtung die Anzahl 4 als Partnerschaftsproblemfelder. Ein Mensch hat, wenn er Single ist, logischerweise kein Partnerschaftsproblemfeld, außer mit sich selber (lach): 1^1 (1 hoch 1) = 1 Mathe löst eben alles, hier ist dies zwar angewandte zweidimensionale Mathematik, aber siehe erweiternd dazu auch Christoph Beumer: "Mathematik ist dreidimensional."

Im Übrigen vertritt Nina für den erfolgreichen Bestand der Partnerschaft eines jeden Zwillingsheteros folgende Auffassung:

"Intern festgelegte Begrenzungen reduzieren Problemfelder."

1^1 = 1

2^2 = 4

3^3 = 27

4^4 = 256

5^5 = 3125

Wir würden also mit einer zusätzlichen Persönlichkeit von 27 auf 256 Problemfelder steigen.

Durch intern festgelegte Begrenzungen will Nina aber die Risiken durch zum Beispiel ein Viereck nicht erhöht wissen, sondern beim Dreieck von 27 in Richtung 4 bringend die Risiken reduzieren.

Meine Antwort geht so: "Das kannst du vergessen, Nina, auch als ein Tom bin ich ein Grenzenlos Frei, das wird also höchstens mehr und nicht weniger und diese welche es auch immer sind Begrenzungen kommen mal gleich in die Tonne!"

Für die oben beschriebene Situation als Problemfeld bevor die Problemfelder erst richtig losgehen mache ich Dir und damit auch Christina und Nadine einen Vorschlag: Das Problem von Dreieck auf Viereck wird in eine Lösung integriert.

Das geht so:

Christina und Nadine gehen auf in Eins.  

Damit müsste die Problemfeldsituation entsprechend dem Wunsch von Nina weitestgehend gelöst sein. Dazu bin ich der Überzeugung, dass bei einer in Eins ergänzenden Partnerschaftssituation die Problemfeldsituation mit der Anzahl der Problemfelder wie hier von Viereck auf Dreieck sich zusätzlich durch in Eins von 27 herunterrechnen lassen wird, so dass damit auch die von Nina gewünschten Begrenzungen zur weiteren Reduzierung allein durch in Eins kompensiert werden könnten.


E-Mail